Sammlungen

Die Sammlung des Steirischen Feuerwehrmuseums 



Das Feuerwehrmuseum sammelt über Epochen hinweg und zum Teil auch überregional zielbewusst Realien, verwaltet diese sachkundig, um daraus mit wissenschaftlichen Methoden die technische Entwicklung und humanistische Aufgabe der Feuerwehren zu erforschen und darzustellen. Weiters sammelt das Museum Dokumente über das gesellschaftliche, ökonomische und soziale Umfeld, in welchem sich die Feuerwehrbewegung entwickeln konnte und in dem sie heute ihre Aufgabe zu erfüllen hat. 

Gezeigt wird die Entwicklung der Feuerwehrtechnik in ihren wesentlichen Elementen von den Anfängen bis zur Gegenwart. Außerdem dokumentiert die Schausammlung die ganze Bandbreite der feuerwehrlichen Tätigkeiten des Einzelnen, der Gruppen und Verbände, in der Gemeinde, im Bezirk, in der Region und im Land. Diese Komplexität bietet Besuchern und Forschern entsprechende Vergleichsmöglichkeiten.

Villa Grünau

Im heutigen Gemeindegebiet von Groß St. Florian, Ortsteil Grünau, wurde ab 1987 in über 10-jähriger Grabungsarbeit die sogenannte "Villa Grünau" ausgegraben. Diese römische Villa stammt aus dem 2. Jhd. v. Chr. und bot ca. 50 Bewohnern Platz. 
Warum diese im 3. Jhd. n. Chr. das Gebiet verlassen haben, lässt sich nicht eindeutig feststellen.


Der Silberbecher von Grünau

Unter den zahlreichen Funden ragt dieser Silberbecher als sensationelle Entdeckung heraus. 

Es handelt sich um einen Becher von ca. 9 cm Durchmesser, der an der Außenseite in zwei Reliefs ein römisches Wagenrennen zeigt. Das Innere des Bechers ist mit Gold ummantelt.

Bringen Sie etwas Kultur in Ihren Posteingang

Steirisches Feuerwehrmuseum 
Kunst & Kultur

Marktstraße 1, 8522 Groß St. Florian 

Tel.+43(0)3464/8820,  +43677/633 72200

office@feuerwehrmuseum.at

facebook_logo.png
240px-Instagram_logo.png

Feuerwehr                   Kunst & Kultur

facebook_logo.png
240px-Instagram_logo.png
Twitter.png