Suche  

klima.KATASTROPHEN.schutz
Wird die Feuerwehr zur Klimawehr?

Eröffnung am Freitag, 14. September 2018
15. September bis 04. November 2018

In nahezu jeder Jahreszeit kommt es in vielen Regionen des Landes zu markanten Schäden durch extremes Wetter. Viele Anzeichen sprechen dafür, dass diese außerordentlichen Wetterereignisse in den nächsten Jahren häufiger werden.



Der Klimawandel wirkt sich auch auf das Katastrophenmanagement aus und somit auf direktem Weg auf die Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr. Immer öfter werden die Mitglieder der Feuerwehren, oft unter Lebensgefahr, zu Hilfe gerufen. Auch bei der Beseitigung der ernormen Schäden sind die heimischen Feuerwehren nicht wegzudenken. Ohne sie wären die meisten Großschadenslagen kaum unter Kontrolle zu bekommen.

Die Ausstellung gibt Einblicke in den Katastrophenhilfsdienst (KHD) des Landesfeuerwehrverbandes Steiermark. Erörtert werden seine Aufgaben, Aufstellungen und Abläufe. Zeitzeugen berichten über KHD-Einsätze der letzten Jahre. Der Blick ist auch in die Zukunft gerichtet - welchen neuen Herausforderungen müssen sich die Feuerwehren stellen und welche Randbedingungen sind dafür notwendig?

In Kooperation mit dem Klimabündnis Österreich wird erklärt, wie der Klimawandel auf ein Mensch und Natur verträgliches Maß beschränkt werden kann. Wie das gelingen soll und welchen Einfluss unser Lebensstil hat, hinterfragt diese Ausstellung.


Marktstraße 1, 8522 Groß St. Florian | Tel.+43(0)3464/8820 Öffnungszeiten: 18. März bis 04. November 2018, Di - So, 10.00 - 17.00 Uhr (letzter Einlass 16.30 Uhr)